Tesla Motors – Hoffnung auf Model Y

Der marktführende Anbieter von Elektroautos, Tesla Motors, kommt nicht aus den Schlagzeilen. Mitverantwortlich ist der „exzentrische“ CEO Elon Musk nur teilweise. Auch die Entwicklung des Unternehmens ist von kontroversen und oft radikalen Entscheidungen geprägt. So kündigte Tesla Anfang des Monats an, die bisherigen Verkaufsstellen und Servicepunkte größtenteils zu schließen. Bis zuletzt hat Tesla immer neue Autohäuser eröffnet. Jetzt sollen nur wenige davon in belebter Lage als Ausstellungsflächen übrigbleiben. Kunden sollen die Autos von nun ab nur mehr im Internet bestellen können. Da die beim Automobilkauf üblichen Probefahrten entfallen, können Kunden die Fahrzeuge bis zu einer Laufleistung von 1.000 Kilometern einfach zurückgeben. Service und Reparaturen sollen von nun an mobil erfolgen.

Diese Maßnahmen sollen helfen die Kosten im Vertrieb und damit die Fahrzeugpreise erheblich zu senken. Tausende Mitarbeiter werden entlassen. Dadurch soll das Model 3 auf den ursprünglich avisierten Preis von 35.000 US Dollar kommen. Tesla hat Druck finanziell erfolgreicher zu wirtschaften unter anderem um sich zu refinanzieren. Vor einem Monat musste eine Wandelanleihe im Volumen von 920 Millionen Dollar zurückbezahlt werden. Für das erste Quartal hatte zudem CEO Elon Musk entgegen bisherigen Versprechungen erneut einen Verlust ankündigen. In wie weit der Preis von 35 tausend Dollar für das Model 3 helfen wird profitabel zu werden ist umstritten. Einige Analysten sagen, dass die Margen bei diesem Preis verschwindend gering sind. Andere sehen Absatzprobleme als Gründe für die Preissenkungen.

Große Hoffnung besteht auf dem Model Y. Dieses soll zu 75% auf Komponenten basieren, die bereits im Model 3 verwendet werden. Das jüngst angekündigte Fahrzeug soll im Herbst 2020 ausgeliefert werden. Bis dahin muss das Unternehmen die Produktions- und Lieferschwierigkeiten in den Griff bekommen. Seit dem Februar wird das Model 3 auch nach Europa und China geliefert. CEO Musk soll letztens die Mitarbeiter via Email motiviert haben an der „Auslieferungswelle“ mitzuwirken. Die nicht billige Tesla Aktie bleibt eine spannende Wette.

(Visited 13 times, 1 visits today)