Home24 – Noch ein Turnaround Kandidat

Bildquelle: Home24 SE

Der aus der Internet Schmiede Rocket Internet stammende Online Möbelhändler Home24 legte vor knapp zehn Monaten noch einen Traumstart beim Börsendebut hin. Bei einem Ausgabepreis von 23 Euro erfolgte die erste Kursfeststellung bei 28,50 Euro. Kurze Zeit später wurden die Aktien sogar bei über 30 Euro gehandelt.

Mittlerweile wurde der Kurs auf etwa 5 Euro verprügelt und das Unternehmen nur noch mit ca. 130 Millionen Marktkapitalisierung bewertet. Nachdem die Prognose für 2018 bereits reduziert wurde schaffte das Unternehmen erneut nur das niedrigere Ende der eigenen Schätzungen zu erreichen. 2018 lag der Umsatz bei 313 Millionen Euro. Ein Plus von 17%. Damit wuchs das Unternehmen aber immerhin deutlich schneller als der Onlinemöbelhandel an sich, welcher nur 10% zulegen konnte. Die EBITDA Marge betrug minus 13%.

Gründe sind der heiße Sommer im Kernmarkt Deutschland sowie die Verschiebung von Auslieferungen in das Jahr 2019. Außerdem blieben Skaleneffekte aufgrund der geringeren Nachfrage in Europa aus und die Investitionen in Zukunftsprojekte waren höher als erwartet. Im Auslandsmarkt Brasilien erreichte Home24 jedoch auf Jahressicht im ersten Einzelmarkt die Profitabilität.

Im laufenden Jahr will das Unternehmen weiter kräftig wachsen und hat durch die Inbetriebnahme eines neuen Logistikzentrums die Logistikfläche um 60% erhöht. Ebenso soll die Eröffnung weiterer Outlets zum Umsatzwachstum beitragen. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen auf EBITDA Basis schwarze Zahlen. Angesichts der Bewertung ist eine Investition in das Unternehmen durchaus eine Überlegung wert.

(Visited 25 times, 1 visits today)